Der Kantonaltag der AGJA vom 07. November 2019 im Salzhaus in Brugg war dem Thema Strategie gewidmet, das Ziel war die einzelnen Strategieelemente zu vermitteln und gemeinsam zu diskutieren. Im Wesentlichen handelte es sich um folgende Elemente:

• AGJA als Dienstleistungserbringer

• Regionen stärken

• Paradigmenwechsel Jugendarbeitende zu Jugendbeauftragte

Bei der Beleuchtung der Thematik stellten sich Fragen zur zukünftigen Organisation der Projekte und Netzwerke, zur Gestaltung der Regionen und zu deren Bedürfnisse als auch zur Rollenklärung der Tätigkeiten zwischen Jugendarbeitenden und Jugendbeauftragte.

Methodisch wurde mittels Referaten und World Cafés gearbeitet. Die Ergebnissicherung wurde schriftlich innerhalb der diversen Gruppen aufgezeichnet und durch die Geschäftsstellenleiterin gesammelt. Diese bilden die Grundlage für die Jahresplanung und die des weiteren Strategieprozesses.

Die AGJA-Mitglieder werden auf dem Laufenden gehalten und über weitere Schritte seitens des Vorstands informiert.

Der gemeinsame Austausch war einmal mehr sehr wertvoll und gewinnbringend. Das Motto des diesjährigen Kantonaltages war „Wir sind die AGJA“. Diese Haltung wurde versucht, bei der Dikussion um sämtliche Themen zu vermitteln.

Jugendarbeitende einer Mitgliedsgemeinde, welche die Ergebnisse nicht erhalten haben sollten, können sich bei der Geschäftsstelle melden: hc.ajga@ofni